Endlich einmal wissen, wo Sie stehen – mit der investmentpartner® Bedarfs- und Altersvorsorge-Analyse

Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich wirklich ein Gefühl dafür, wo ich stehe“, so das Fazit eines 40-jährigen Mandanten – tätig als Projektmanager in einem großen, international operierenden Unternehmen – nach Abschluss unserer Bedarfs- und Altersvorsorge-Analyse.

Wie ihm ergeht es wohl den meisten, selbst hochqualifizierten Menschen: Man hat sich einiges an Wissen angeeignet, vieles gelesen und gehört, ein paar Versicherungen und vielleicht auch schon die ersten Altersvorsorgebausteine oder Vermögensanlagen laufen, sei es privat oder über den Arbeitgeber. Und dann gibt es da noch die Renteninformation des gesetzlichen Rentenversicherers.

Doch was genau bedeutet dies alles zusammengerechnet mit Betrachtung von Renditen, Steuern und Inflation auf einen Zeitpunkt in 20 oder 30 Jahren und von dort aus im weiteren Verlauf? Was bedeutet ein Renteneintritt ein paar Jahre früher oder später im Ergebnis? Und welche weiteren finanziellen Ziele (Studium der Kinder, Kreuzfahrt im Alter etc.) wären neben der Altersvorsorge noch realistisch umsetzbar?

Bezüglich der eigenen Situation herrscht in der Regel ahnen und nicht wissen.

In zwei Schritten ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen alle relevanten Daten, um Ihre aktuelle Situation zu bestimmen und den zukünftigen Verlauf zu prognostizieren. Dabei können auch verschiedene Szenarien betrachtet und verglichen werden. Und als laufender Prozess wird die Prognose über die Jahre durch regelmäßige Aktualisierung der Daten immer genauer.

Die Resultate verdichten wir dabei neben den ausführlichen Analysen für Sie direkt greifbar auf nur einer Seite („investmentpartner® Auf einen Blick“). So haben Sie einen echten aktuellen Überblick, wo Sie stehen, was noch getan werden sollte und was darüber hinaus möglich ist, um weitere persönliche Ziele zu erreichen.

Der erste Schritt: Die Risikoabsicherung

Zeitschriften und Internet sind voll von Ratgebern, welche Versicherungen man haben sollte und welche nicht; und neuerdings versprechen auch ein paar Apps hier Orientierung. Doch in der Regel handelt es sich hier nur um stark schematisierte Empfehlungen, keine wirklich individuellen Analysen. Erst eine solche aber liefert wirklich das ganze Bild und lässt eine fachlich fundierte Aussage zu.

Daher bieten wir Ihnen keine Empfehlung mit drei Klicks, auch wenn das verlockend klingt. Wir setzen vielmehr auf eine gründliche Analyse des Einzelfalls – und die Erfahrungen und Rückmeldungen geben uns immer wieder Recht.

Mit unserem Check des privaten Versicherungsbedarfs und -bestands erstellen wir ein Konzept, das alle beachtenswerten Punkte umfasst, und sprechen diese anschließend in Ruhe mit Ihnen durch. Erst danach lässt sich genau beurteilen, welchen Versicherungsschutz Sie genau benötigen und in welchen Bereichen bzw. in welchem Umfang. Hinweis: Für einen Check von betrieblichen oder Vereins-Versicherungen sprechen Sie uns bitte gesondert an.

Hier geht es zum Check Ihres persönlichen Versicherungsbedarfs und -bestands (PDF-Datei)

Der zweite Schritt: Die Altersvorsorge-Analyse und Finanzplanung

Hier nun geht es um Ihren Bedarf in der Zukunft und Ihre heutigen und zukünftigen Möglichkeiten der Umsetzung. Nachdem das Datengerüst dann einmal steht, können unterschiedliche Annahmen getroffen und Szenarien betrachtet werden. Die laufende Aktualisierung der Daten über die Jahre macht dabei die Prognose immer zuverlässiger.

Hier geht es zur Altersvorsorge-Analyse und Finanzplanung (PDF-Datei)

Hinweis: Ihre Angaben und ggf. weitere Unterlagen können Sie uns aus Datenschutzgründen auch gescannt bequem per Upload über eine verschlüsselte Verbindung zusenden – einen persönlichen Link dafür erhalten Sie gerne jederzeit zugesandt, eine kurze E-Mail oder ein Anruf genügt: 030 – 257 986 00 oder service@investmentpartner.de

FacebookBlogGoogle+
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF