Kaskoversicherung: 100 Autodiebstähle pro Tag

Berlin ist die bundesweite Hauptstadt der Autodiebe. Das zeigt die Auswertung eines Webportals anhand der Kriminalitätsstatistik. Grundsätzlich gibt es ein starkes Gefälle zwischen Ost- und Süddeutschland: Während der Süden vergleichsweise sicher ist, müssen die Bürger im Osten weit häufiger den Verlust ihres Fahrzeuges beklagen. Insgesamt kamen im Vorjahr 36.476 Autos abhanden. In welchen Städten werden bundesweit die meisten Autos geklaut? Das wollte ein Webanbieter wissen und nahm sich die polizeiliche Kriminalitätsstatistik für das Jahr 2015 zur Hand. Das Ergebnis: die Hauptstadt Berlin liegt bei geklauten Fahrzeugen mit Abstand an der Spitze. Hier kamen im letzten Jahr 528 PKW je 100.000 zugelassener Fahrzeuge abhanden. Daraus leitet sich ein 497prozentiger „Vorsprung“ gegenüber dem Durchschnitt aller Städte in der Bundesrepublik ab (88,3 Fälle auf 100.000 zugelassene PKW). Ost-Süd-Gefälle bei Autodiebstählen Doch auch andere ostdeutsche Städte liegen bei Auto-Diebstählen weit vorne. Auf dem zweiten Rang: Frankfurt an der Oder mit 420 geklauten Fahrzeugen je 100.000 Zulassungen. Den dritten Platz belegt Potsdam mit 330 Diebstählen vor Magdeburg (292). Erst auf dem fünften Rang gesellt sich eine Metropole aus den alten Bundesländern hinzu: Hamburg mit 282 Diebstählen je 100.000 Autozulassungen. Weit besser sieht es hingegen in Süddeutschland aus. Speziell in Bayern und Württemberg sind weit weniger Langfinger aktiv als im Osten. So ist Passau auch die Stadt, wo nur 14 Diebstähle auf 100.000 Zulassungen zu beklagen sind. Sehr niedrig ist das Diebstahlrisiko auch im bayrischen Kempten (16 Fahrzeuge je 100.000 Zulassungen), Memmingen (19 Diebstähle), Ansbach (20) und Pforzheim in Baden-Württemberg (21 Fälle). Pro Tag werden beinahe 100 Autos gestohlen Insgesamt wurden im Jahr 2015 den Bundesbürgern 36.476 Fahrzeuge entwendet, so berichtet die Polizei. Und das ist keine kleine Zahl. Jeden Tag werden in Deutschland beinahe 100 Autos gestohlen! Wer für diesen Fall vorbeugen will, muss eine Kaskoversicherung abschließen, eine Kfz-Haftpflicht allein reicht nicht aus. Allerdings ist eine Teilkaskoversicherung bereits ausreichend, um das Diebstahl-Risiko abzusichern. Wenn das Auto gestohlen wurde, ist die Versicherung schnellstmöglich in Kenntnis zu setzen. Sie verlangt dann in der Regel weitere Nachweise, um den Schaden regulieren zu können: eine Bestätigung der Stilllegung, die Zulassungsbescheinigung und sogar den Autoschlüssel. Auch eine Polizeianzeige ist unbedingte Pflicht, wenn die Versicherung das Auto ersetzen soll, die Strafanzeige muss entsprechend protokolliert werden. Der Assekuradeur wird in der Regel den Zeitwert des Autos erstatten: also was es kostet, einen gleichwertigen Ersatz zu beschaffen, abhängig von den marktüblichen Preisen für das Modell. Es gibt aber in vielen Verträgen eine Neuwertentschädigungs-Klausel. Wer soeben einen brandneuen PKW gekauft hat, kann damit die Frist verlängern, in der eine Versicherung tatsächlich den Anschaffungspreis des Neuwagens erstattet.

FacebookBlogGoogle+
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF