startup.versicherung –
der passende Versicherungsschutz für Gründer und Start-Ups

Wer sich selbstständig machen oder ein Unternehmen gründen will, muss viele Themen meistern. Nicht selten nehmen dabei heute die Fragen der Finanzierung und die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern wesentlichen Raum ein. Doch beispielsweise will auch der Businessplan überzeugen, der Markt verstanden sein, und bei so manchem Produkt muss zudem das Timing stimmen. Wären Bürokratie und rechtliche Risiken nicht, ginge dabei natürlich alles gleich viel schneller.

Genug Herausforderungen also.

Wohl kaum ein Gründer hat dabei Lust, sich mit Versicherungsfragen zu befassen. Und doch sollte das Thema nicht vernachlässigt werden. Gerade Start-Ups sind heute häufig mit einer stark digitalen Ausrichtung tätig, im Bereich der Datengewinnung und -analyse oder auch in der Biotechnologie mit entsprechender Vernetzung. Dies macht sie im Vergleich zu traditionellen Geschäftsmodellen noch anfälliger im Bereich der Cyper-Risiken, was passenden Versicherungsschutz für diesen Bereich dringend empfehlenswert macht.

Doch auch in der „realen Welt“ lauern Risiken: Verursacht beispielsweise ein Gründer oder Mitarbeiter versehentlichen einen Schaden bei Dritten, für den keine passende Haftpflichtversicherung besteht, kann es rasch teuer werden – im Extremfall auch zur Insolvenz führen. Daher können mitunter Geschäfts- oder Handelspartner auf den Nachweis einer ausreichenden Versicherungsdeckung bestehen – besonders im internationalen Verkehr.

Kommen namens- oder urheberrechtliche Streitigkeiten auf, blockiert eine Behörde, muss man sich mit einer Abmahnung auseinandersetzen oder ist auch einfach nur die gelieferte Büroausstattung mangelhaft, kann die Rechtsschutzversicherung vor den Kosten entsprechender Auseinandersetzungen schützen.

Auch sollten die IT des Unternehmens, Büroinhalte und Maschinen, aber bisweilen auch unbedingt Warenvorräte ausreichend gegen Schäden durch Feuer, Einbruchdiebstahl etc. geschützt sein.

Neben diesen allgemeinen Beispielen weisen viele Branchen jeweils Besonderheiten und spezielle Risiken auf, die eine fachkundige Analyse und die passende Deckung ratsam machen.

Mit startup.versicherung richten wir uns daher besonders an Existenzgründer und Start-Ups (stehen aber natürlich auch bereits tätigen Selbstständigen, Freiberuflern und Unternehmen zur Seite).

Dabei geht es neben dem vorrangigen Versicherungsbedarf auch um interessante Konzepte und Vorsorgelösungen für die Personen der Gründer selbst wie auch für Ihr Team. Denn gerade im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter und ihre Bindung können attraktive betriebliche Vorsorgelösungen – wie beispielsweise Berufsunfähigkeitsschutz mit erleichterter Gesundheitsprüfung oder ergänzende Krankenversicherungsleistungen – wertvolle Argumente liefern.

Ein gesonderter Onlineauftritt dieses Projekts wird gegenwärtig konzipiert, bis dahin sprechen Sie uns bitte einfach für ein unverbindliches Beratungsgespräch an:

030 – 257 986 00

E-Mail service@investmentpartner.de

FacebookBlogGoogle+XINGTwitter
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, der Erhebung von Daten durch YouTube, sowie dem Tracking Ihres Nutzungsverhaltens durch Google Analytics zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV und §12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV zum Download als PDF