trotzdem versicherbar

Politik, Medien und Versicherungswirtschaft predigen in zunehmendem Maße die private Vorsorge – doch die praktische Erfahrung vieler Menschen ist, dass genau diese einem erheblichen Teil der Bevölkerung versperrt bleibt. Schon ein Bandscheibenvorfall kann ausreichen, die Suche nach einer Berufsunfähigkeitsversicherung sinnlos zu machen, von anderen Krankheitsbildern ganz zu schweigen. Und dabei bedeutet manche Erkrankung heutzutage nicht notwendigerweise eine Beschränkung der Lebensqualität oder Lebenserwartung. Wer aber in den zahlreichen Gesundheitsfragen der Versicherer ein „Ja” ankreuzt, ist möglicherweise schon nicht mehr versicherbar. Mit dem Projekt trotzdem versicherbar gehen wir daher seit mehreren Jahren gezielt der Frage nach, wie auch Menschen mit Vorerkrankungen noch Versicherungsschutz für wesentliche Risiken erhalten können.

Private Risikovorsorge ist auch mit einer schweren oder chronischen Vorerkrankung möglich

Ob beispielsweise Diabetes, Epilepsie, Herzinfarkt, HIV / AIDS, Krebs, Morbus Crohn, Multiple Sklerose oder Schlaganfall – die Liste der „K.O.-Diagnosen“ ist lang, und in der Praxis wird vonseiten der Versicherer dabei nur selten nach dem Schweregrad oder Verlauf differenziert. Doch es gibt auch andere Ansätze am deutschen Markt: In einzelnen Konzepten verzichten Anbieter auf Gesundheitsfragen oder beschränken diese stark. Im Gegenzug kann eine Wartezeit, eine begrenzte Leistung oder auch ein vergleichsweise höherer Beitrag das objektive Mehrrisiko ausgleichen (denn natürlich muss ein solches Modell vom Versicherer anders kalkuliert werden als eines mit strenger Risikoprüfung). Einschränkungen, mit denen nach unserer Erfahrung betroffene Menschen gut leben können, wenn ihnen dafür überhaupt eine Chance zur Absicherung von elementaren Risiken geboten wird. Im Kreise dieser Tarife und weiterer Lösungsmodelle suchen wir, abhängig von der konkreten gesundheitlichen Erschwernis, für Betroffene nach in Frage kommenden und passenden Absicherungsmöglichkeiten und prüfen sie dabei auf evtl. Leistungsbeschränkungen oder Ausschlussklauseln.

Mehr dazu erfahren Sie unter www.trotzdem-versicherbar.de oder gerne jederzeit auf Anfrage.

FacebookBlog
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.