Geldanlage in Container: Worauf sollten Anleger achten?

In Zeiten der Niedrigzinsphase fragen sich viele Verbraucher: Wo kann ich denn mein Geld noch anlegen, damit ich wenigstens etwas mehr Rendite erhalte?

Dabei sind Geldanlagen über dem „sicheren Zins“, der heute nur leicht über null Prozent (oder sogar noch darunter) liegt, erfahrungsgemäß immer auch mit entsprechenden Risiken verbunden, die im schlechtesten Fall womöglich sogar bis zum Totalverlust des Anlagebetrages führen können. Deshalb sollte man als Anleger genau hinsehen, bevor man einen Vertrag abschließt.

Von Börsenkursen und Geldpolitik losgelöst, können Direkt-Investments, wie z.B. in Container oder Wechselkoffer, als Sachwertanlage von Privatanleger gezeichnet werden. Ein neues und produktneutrales Informationsvideo beschäftigt sich daher mit den Fragen: Wie funktioniert eine solche Anlage, in was investieren Anleger genau, mit welchen Beträgen, und wie ist das Chancen-Risikoverhältnis zu bewerten?

Das Video „Geldanlagen: Direkte Investments in Container?” finden Sie hier.

Für weitere Fragen und Informationen zum Thema Container- und Wechselkoffer-Investitionen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung!

FacebookXINGTwitter
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, der Erhebung von Daten durch YouTube, sowie dem Tracking Ihres Nutzungsverhaltens durch Google Analytics zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV und §12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.