Die wichtigsten Motive, warum Bürger sparen

(verpd) Die Altersvorsorge bleibt vor dem (aufgeschobenen) Konsum das wichtigste Sparmotiv der Bürger hierzulande. Dies zeigt die Frühjahrsumfrage des Verbandes der Privaten Bausparkassen, die vor dem Corona-bedingten Stillstand des öffentlichen Lebens durchgeführt wurde.

Die Altersvorsorge ist weiterhin das wichtigste Motiv hinsichtlich der langfristigen Sparanstrengungen der Bürger in Deutschland. Dies ist ein Ergebnis der aktuellen Frühjahrsumfrage des Verbandes der Privaten Bausparkassen e.V.

Für die dreimal jährlich durchgeführte Untersuchung zum Sparverhalten lässt der Verband das Marktforschungsinstitut Kantar TNS jeweils 2.000 Bundesbürger ab 14 Jahren befragen. Mehrfachnennungen bei den Sparmotiven waren möglich. Die aktuelle Umfrage wurde in der ersten Märzhälfte durchgeführt. „Inwieweit die Corona-Krise Einfluss auf die Sparmotive hat, dürfte sich bei der Sommer-Umfrage zeigen“, hebt der Verband hervor.

Altersvorsorge vor (aufgeschobenem) Konsum

Mit fast 55 Prozent gibt aktuell mehr als die Hälfte der Befragten an, Geld für das Alter zurückzulegen, das sind rund zwei Prozentpunkte mehr als noch in der Frühjahrsumfrage vor einem Jahr. Knapp hinter der Altersvorsorge rangiert der (aufgeschobene) Konsum an zweiter Stelle der Sparmotive mit rund 54 Prozent, was ebenfalls einer leichten Zunahme gegenüber der letzten Frühjahrsumfrage, nämlich um einen Prozentpunkt entspricht.

Der Spargrund „Erwerb/Renovierung von Wohneigentum“ behauptete die dritte Position mit 42 Prozent der Nennungen, das waren sieben Prozentpunkte mehr als noch in der März-Umfrage des letzten Jahres. An vierter Stelle im Ranking liegt die Kapitalanlage mit nicht ganz 31 Prozent der Nennungen – das sind etwa fünf Prozentpunkte mehr als in der letzten Frühjahrsumfrage.

Für ein sinnvolles Sparen

Nur fast sechs Prozent – das ist rund ein Prozentpunkt mehr als im Frühjahr 2019 – sparen, um einen Notgroschen zu haben. Sogar nur zwei Prozent – letztes Jahr waren es bei der Frühjahrsumfrage noch über vier Prozent – legen Geld für die Ausbildung ihrer Kinder zurück.

Wer möglichst sinnvoll und effizient sparen möchte, sollte seine finanzielle Situation gründlich analysieren und unter anderem herausfinden, wofür es wichtig ist, Geld anzusparen und mit welchen gesetzlichen Leistungen er beispielsweise im Alter oder in Notfällen rechnen kann. Hier können wir entsprechende Übersichtshilfen und Berechnungen bereitstellen. Je nach Sparziel und persönlicher Vorsorgestrategie bieten Finanz- und Versicherungswirtschaft zudem entsprechende Anlage- und Absicherungslösungen an.


XINGTwitter
Datenschutzeinstellungen
Diese Website verwendet Cookies. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen evtl. nicht mehr alle Funktionalitäten zur Verfügung stehen.Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen

Mit Ihrer Auswahl entscheiden Sie ob nur essentielle Cookies oder alle Cookies zugelassen werden. Ihre Auswahl wird für 7 Tage gespeichert.





Impressum